Partnerschaften

Im Sinne ihres Leitbildes als Offene Beziehungskirche pflegt die Evangelisch-Lutherische Kirche Basel und Nordwestschweiz vielfältige Partnerschaften im Raum Basel, der Schweiz und weltweit.

Die Evangelische-Lutherische Kirche Basel und Nordwestschweiz engagiert sich im Martin-Luther-Bund in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Ziel des Bundes ist es vor allem, lutherische Kirchen und Gemeinden zu unterstützen, die über geringe finanzielle Ressourcen verfügen. Gegründet wurde der als Verein organisierte Bund am 3. September 1967. Der Bund ist selbständig und arbeitet mit dem internationalen Martin-Luther-Bund in Erlangen zusammen.

Durch Stipendiatinnen und Stipendiaten der gemeindeeigenen Bo Reicke-Stiftung haben sich immer wieder Kontakte und z.T. auch gegenseitige Besuche zu ihren Herkunftsländern ergeben.

Wir sind in ein vielfältiges Netz regionaler Partnerschaften im Raum Basel eingebunden.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen beider Basel, die u.a. die Anglican Church, die Baptisten, die Christkatholische Kirche, die Herrnhuter Sozietät, die Reformierte Kirche und die Römisch-Katholische Kirche umfasst.

Zudem engagiert sich unsere Gemeinde mit ihrem Sitz in der Kartäuserkirche im kleinbaslerischen Waisenhausareal in einem Verbund Kleinbasler Kirchen. Auch an den trinationalen Kirchentagen der Kirchen am Rheinknie hat sich unsere Gemeinde in der Vergangenheit beteiligt.

Enge ökumenische Beziehungen bestehen zur reformierten St. Theodorsgemeinde, zur christkatholischen Kirche Basel-Stadt (Predigerkirche) und zur methodistischen Kirche Kleinbasel; regelmässig feiern wir mit diesen Gemeinden gemeinsame Gottesdienste. Immer wieder gibt es auch vereinzelte gemeinsame Aktionen mit Gemeinden in Basel-West, wo sich unser Gemeindehaus befindet.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.